"Voll coole

Aktion"

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  • Die Tiere empfinden wie der Mensch Freude und Schmerz, Glück und Unglück. Charles Darwin
  • Alle Geschöpfe der Erde fühlen wie wir, alle Geschöpfe streben nach Glück wie wir. Alle Geschöpfe der Erde lieben, leiden und sterben wie wir, also sind sie uns gleichgestellte Werke des allmächtigen Schöpfers – unsere Brüder. Franz von Assisi
  • Gott wünscht, dass wir den Tieren beistehen, wenn sie der Hilfe bedürfen. Ein jedes Wesen hat gleiches Recht auf Schutz. Franz von Assisi
  • Haben Tiere eine Seele und Gefühle? Das kann nur fragen, der über keine der beiden Eigenschaften verfügt. Eugen Drewermann
  • Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt. Mahadma Gandhi
  • Wir dürfen niemals zulassen, dass die Stimme der Menschlichkeit in uns zum Schweigen gebracht wird. Es ist des Menschen Mitgefühl mit allen Kreaturen, das ihn erst zum wahren Menschen macht.
    Albert Schweitzer

 

Berühmter Tierschützer: Bernhard Grzimek erhielt für "Serengeti darf nicht sterben" als erster Deutscher einen Oscar. Bernhard Grzimeks Dokumentarserie erreichte seinerzeit eine Einschaltquote von bis zu 70 Prozent. Der Zoologe kämpfte gegen die Pelzindustrie, wetterte gegen gastronomische Sünden wie Schildkrötensuppe und gilt als Wegbereiter des Öko-Tourismus in Ostafrika. Vor 100 Jahren wurde er geboren.

 

                                       Wenn ein Philosoph zum Thema Tierethik zu nennen ist, so ist es Arthur

                                       Schopenhauer, denn er war wohl der erste bedeutende westliche Philosoph der

                                       Neuzeit, welcher der Tierethik einen wichtigen Platz in seiner Philosophie

                                       einräumte. Ein Beispiel hierfür ist Schopenhauers Preisschrift über die Grundlage

                                       der Moral, die eine sehr tiefe Begründung für Ethik, und zwar ausdrücklich auch für

                                       Tierethik, enthält. Dort schreibt Schopenhauer:

                                       "Die von mir aufgestellte moralische Triebfeder (das Mitleid) bewährt sich als echte

                                        ferner dadurch, dass sie auch die  T i e r e  in ihren Schutz nimmt, für welche in den

                                        anderen europäischen Moralsystemen so unverantwortlich schlecht gesorgt ist."

Ehrfurcht vor den Menschen/Ehrfurcht vor den Tieren   (Albert Schweitzer)

»Durch die Ethik der Ehrfurcht vor dem Leben werden wir andere Menschen.«

Die bisherige Ethik ist unvollkommen, weil sie es nur mit dem Verhalten des Menschen zum Menschen zu tun haben glaubte. In Wirklichkeit aber handelt es sich darum, wie der Mensch sich zu allem Leben, in seinem Bereich befindlichen Leben, verhält. Ethisch ist er nur, wenn ihm das Leben als solches heilig ist, das der Menschen und das aller Kreatur.«

"Gut ist der Mensch nur, wenn ihm das Leben schlechthin, das der Pflanze und das des Tieres heilig ist."

"Wo immer ein Tier in den Dienst des Menschen gezwungen wird, gehen die Leiden, die es erduldet, uns alle an."

 

«Solange es Schlachthäuser gibt, wird es auch Schlachtfelder geben!» Leo Tolstoi (1828-1910)

 

«Grausamkeit gegen Tiere kann weder bei wahrer Bildung noch wahrer Gelehrsamkeit bestehen. Sie ist eines der kennzeichnendsten Laster eines niederen und unedlen Volkes.»

Alexander von Humboldt (1769 -1859)

 

Im Hinblick auf das Recht zu leben, befinden wir uns auf derselben Stufe wie die Tiere. Ob Dichter, Denker oder Wissenschaftler – alle kommen zum Ergebnis, dass der übliche Umgang mit Tieren moralisch nicht zu rechtfertigen ist.  Dalai Lama

 

Weh dem Menschen, wenn nur ein einziges Tier im Weltgericht sitzt.  Christian Morgenstern

 

Alles, was der Mensch den Tieren antut, kommt auf den Menschen wieder zurück.  Pythagoras

 

Niemand von uns Menschen hat das Recht,
zu einem Mitmenschen oder einem Tier zu sagen:
Entweder du machst was ich sage,
oder ich werde dir wehtun...
von Monty Roberts "Pferdeflüsterer"

 

Man kann ohne Hunde leben, es lohnt sich nur nicht!
von Heinz Rühmann

 

Ich bin für die Rechte der Tiere genauso wie für die Menschenrechte.

Denn das erst macht den ganzen Menschen aus. 

 von Abraham Lincoln

 

Weißt du, dass deine Wünsche nur dann in Erfüllung gehen, wenn du zu Liebe und Verständnis für Menschen, Tiere, Pflanzen und Sternen fähig bist, so dass jede Freude zu deiner Freude, jeder Schmerz zu deinem Schmerz wird?

Albert Einstein

 

 

Möchtest du berühmt werden?

Dann versuche es doch mal

mit aktivem, revolutionärem Tierschutz,

so wie Michael Aufhauser                                     

 

 

Oder werde                              

einfach ein "AIDERBICHLER"

 

 

 

 

"Howdy, ich bin auch

 ein Aiderbichler

 und darauf bin ich

 voll stolz!"

 

 

 

 

 

zurück zur Startseite, klicke mich an.

        P.S.: Danke an alle Tierschützer  :-)

Tipp von Laudi-Jane

Links:

 http://tierschutzpartei.de/Tiere.htm

 

./aiderbichler.htm

 

 

 

 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx


powered by Beepworld